10 Impulse für Authentisches Marketing – Nr. 8-10

? Impuls 8: Klarheit

Klarheit ist so ein wichtiges Thema, sowohl im Business (oder Job) als auch im Privatleben. Wenn man sich mit seiner Vision und seinem Warum beschäftigt, wird vieles klarer, die Verwirrung bei manchen Themen kann aber trotzdem noch anhalten. Hier hilft es, wenn man sich ganz genau damit auseinandersetzt, was man im Leben möchte. Die meisten Menschen formulieren aus dem Mangel heraus.

Ich möchte weniger Stress.
Ich möchte einen besseren Chef.
Ich brauche mehr Kunden.
Ich möchte weniger Stunden arbeiten.

All diese Wünsche sind legitim, aber zu unklar, da aus dem Mangel heraus formuliert. Mangel zieht Mangel an, auch wenn du das in diesem Moment überhaupt nicht möchtest. Überlege dir stattdessen, was du wirklich-wirklich willst. Bessere Formulierungen wären:

Mein Job macht mir Spaß und schont meine Ressourcen.
Mein Chef sieht und respektiert mich und wir arbeiten hervorragend zusammen.
Im Jänner habe ich x Neukunden mit dem Umsatz y und einen Gesamtumsatz von z.
Mein Arbeitspensum beträgt maximal 6 Stunden pro Tag.

Das sind jetzt nur Beispiele, aber erkennst du den Unterschied?
Setze dich ganz genau damit auseinander, was du willst, wie bestimmte Situationen oder Beziehungen in Zukunft aussehen sollen, welche Ergebnisse du in deinem Business möchtest und was es dafür braucht, das zu erreichen. Und erst dann formuliere ganz konkret und klar. Wie du erkennen kannst, sind die Sätze so formuliert, als ob die Veränderungen bereits passiert wären.

Im Business kommt man um eine Planung nicht herum. Jahres-, Monats-, Wochen-, Tagesplanung. Ohne dir über konkrete Zahlen im Klaren zu sein, werden sich deine Umsätze nicht so entwickeln, wie du es gerne hättest bzw. wirst du nicht wissen, was du tun musst. Sehr oft sind diese Planungen zu unklar und auch zu klein gedacht.

Also, knüpfe an deine Vision und dein Warum an und verschaffe dir Klarheit über deine Ziele, Wünsche und Träume. Formuliere sie ganz konkret und so, als ob sie schon erreicht wären und gib sie auf dein Visionboard. Lies dir diese Sätze einige Mal am Tag durch und zusätzlich kannst du noch fragen „Was braucht es, um all das in meinem Leben zu haben?“.

 

? Impuls 9: Deine Positionierung

Für deine klare Positionierung ist dein Warum wichtig. Wie schon beschrieben setzt sich dein Warum aus den Komponenten
• Passion
• Werte
• Leitsatz
• Lieblingskunden
zusammen. Die Ausarbeitung dieser Komponenten ist essentiell für deine Positionierung.

Vor allem beim Businessaufbau trauen sich viele Unternehmerinnen nicht, sich konkret zu positionieren, da man „über jeden Kunden froh ist“ oder der Meinung ist, dass man jedem Menschen etwas anbieten kann. Diese Gedanken sind absolut nachvollziehbar, machen es dir aber richtig schwer, um schnell bekannt zu werden oder einen Kundenstock aufzubauen.

Je größer und ungenauer deine Zielgruppe ist, desto weniger Menschen sprichst du an!

Jeder Mensch ist einzigartig und hat etwas Einzigartiges anzubieten, das ihn von den anderen in seiner Branche abhebt. Und genau das gilt es zu finden bzw. herauszuarbeiten, wenn du dein Business online auf- oder ausbauen möchtest.

Eine Nischenpositionierung hilft dir, von genau den Menschen gesehen und gefunden zu werden, die dich brauchen. In einer Nische ist das Potenzial an Kunden natürlich kleiner, aber dafür umso effektiver. Du wirst die Sprache deiner Kunden sprechen, sie werden sich absolut erkannt fühlen und glücklich darüber sein, dass es endlich jemanden gibt, dessen Angebot sie in Anspruch nehmen dürfen.

Gehe diesen Prozess durch (das macht übrigens richtig Spaß ):
Denke an deinen Wunschkunden,
daran welches konkrete Problem er hat,
welche Lösung du anbieten kannst und
was er durch dich erreichen wird.

 

? Impuls 10: Deine Marketingstrategie

Es gibt unzählige Strategien und Empfehlungen, wie man online erfolgreich werden kann. Ganz einfach und schnell, nur mit einer Zauberformel – höher, schneller, weiter. Es wird mit vielen Versprechungen gelockt, mit den Träumen von Kundenandrang und hohen Umsätzen gespielt und wenn man die entsprechenden Ergebnisse als Unternehmerin nicht geschafft hat, hat man das Gefühl nicht gut genug zu sein.

Das Non-Plus-Ultra scheinen momentan Facebook-Anzeigen oder Werbung über Messenger zu sein. Ja, das mag für manche richtig und gut sein, ist aber sicher kein pauschales „Allheil-Mittel“, um erfolgreich oder bekannt zu werden, vor allem, wenn du dich vorher nicht intensiv mit dir und deinem Business auseinandersetzt.

Es gibt unzählige Möglichkeiten und meiner Meinung nach wirkt ein Mix aus On- und Offline-Aktivitäten am stärksten. Und wenn die Offline-Aktivität nur daraus besteht mit jedem, den du kennst oder triffst, über dein Business zu sprechen und ev. um Kontakte zu fragen.

Jede Strategie ist zum Scheitern verurteilt, wenn sie nicht zu dir passt. Darum ist für mich die Vorarbeit so wichtig.
Deine Vision
Dein Warum
Deine Einzigartigkeit
Deine Positionierung
Deine Zielgruppe

Das macht Spaß und geht in die Tiefe, deshalb ist die gleichzeitige Mindset-Arbeit so wichtig. Erst dann ergibt sich die passende Strategie. Es kommt auf deine Vorlieben und Talente an und natürlich auch, wo du deine Zielgruppe findest. Wenn du z.B. nicht gerne schreibst, dafür aber vor der Kamera aufblühst, werde ich dir keinen Blog empfehlen, sondern einen Youtube-Kanal oder kostenlose Challenges, bei denen du dein Wissen über Videos weitergibst. Wenn du gerne und gut sprichst, aber nicht gesehen werden möchtest, dann ist vielleicht ein Podcast dein Medium. Etc. etc.

Alle erfolgreichen Unternehmer verfügen zumindest über diese Tools:
Sie haben eine aussagekräftige Website, einen Newsletter, der laufend wächst und über den sie regelmäßig mit ihren Interessenten kommunizieren und eine Facebook-Business-Seite. Das sind die Visitenkarten ihres Unternehmens. Der Rest soll individuell sein und passen wie eine zweite Haut.

Meine Kundinnen kommen aus den unterschiedlichsten Sparten – Coaches, Trainerinnen, Dienstleisterinnen, Network Marketing, Tourismus – und bei allen ist es möglich, die Individualität und Einzigartigkeit herauszuarbeiten.

Frage dich und schreib dir die ersten Impulse auf: „Wie kann es einfach und leicht sein, um neue Kunden zu gewinnen?“
Mit welchen Strategien hast du schon Erfahrung gemacht? Welche haben funktioniert und welche nicht?

Leave a Comment